Forschungslandschaft Personalisierte Medizin in Rheinland Pfalz

Studie

Die Stärkung der Innovationskraft von Unternehmen und der Leistungsfähigkeit der Hochschulen und Forschungseinrichtungen ist für jede Regierung ein wichtiges Thema. Denn Innovationen setzen aktuelle Erkenntnisse aus Wissenschaft und Technik in marktgängige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen um. Sie sind entscheidende Treiber für Investitionen, Produktivität und Beschäftigung sowie die Wettbewerbsfähigkeit. Damit bieten Innovationen durch technischen Fortschritt wesentliche Wachstumschancen und bilden das Fundament der Wirtschaftskraft einer Region.

Daher haben das Wirtschafts- und das Wissenschaftsministerium Rheinland-Pfalz schon 2014 die rheinland-pfälzische Innovationsstrategie – angelehnt an die Hightech-Strategie der Bundesregierung und eingebettet in die europäische EU-2020-Strategie – auf den Weg gebracht[1].

Diese Innovationsstrategie verfolgt die Vision, zusammen mit allen Partnern innerhalb des regionalen Innovationssystems, Rheinland-Pfalz zu einer der führenden Regionen in Europa zu machen. Grundlage hierfür sind innovative und erfolgreiche Unternehmen – speziell kleine und mittelständische Unternehmen -, ebenso wie starke und national wie international erfolgreiche Forschungseinrichtungen.

Innerhalb des Pilotprojektes Transferinitiative RLP sind erste Ansätze im Rahmen der Personalisierten Medizin schon identifiziert und verfolgt worden. Allerdings besteht der Bedarf an validierten, nachprüfbaren Daten zu Forschungsschwerpunkten und Kompetenzen für Personalisierte Medizin in Rheinland-Pfalz, um daraus Aktivitäten für den Technologietransfer abzuleiten.

Der vorliegende Bericht gibt – basierend auf Daten aus Publikationen und Patenten – einen Einblick in die Forschungslandschaft der Personalisierten Medizin in Rheinland-Pfalz.

Spezifisch sollen Fragen zur aktuellen Stärke der Forschung im nationalen Vergleich, ebenso wie mögliche Synergien, beantwortet werden. Eingebettet wird die Forschung der Personalisierten Medizin in den übergeordneten Bereich der Medizin, um auch hier potentielle Stärken zu erkennen.

Im Rahmen der Transferinitiative RLP wurde Elsevier beauftragt diesen Bericht basierend auf Daten aus Scopus und TotalPatentOne zu erstellen.

Studien Download

© 2019 Copyright - IMG Innovations-Management GmbH